Buchtipps: Bewegendes für Daheim

Köpfchen beweisen und im Kopf verreisen

Wir haben die Ge­le­gen­heit ge­nutzt wie­der ein­mal in un­se­rer Bi­bli­o­thek zu stö­bern und da­bei aller­hand Wit­zi­ges, Ro­man­ti­sches, Nach­denk­li­ches, His­to­ri­sches und Span­nen­des zu Tage ge­för­dert, das wir Ihnen hier­mit, so­zu­sa­gen »zur Über­brü­ckung« bis rea­les Rei­sen wie­der pro­blem­los mög­lich ist, wärms­tens ans Herz le­gen möch­ten.
Un­se­ren Lieb­lings­themen - dem Fahr­rad und dem Rad­fah­ren - blei­ben wir da­bei na­tür­lich wie immer treu.

Holen Sie sich die Welt ins Wohn­zi­mmer mit den PEDALO Buch­tipps zum Thema Rad­fah­ren!

VENTOUX von Bert Wagendorp

Roman über fünf renn­ra­deln­de Ju­gend­freunde, die sich nach Jah­ren wie­der­tref­fen und sich ge­mein­sam auf eine Rei­se zum Mont Ven­toux und zu den mys­te­ri­ö­sen Ge­scheh­nis­sen der Ver­gan­gen­heit begeben - die »Renn­rä­der auf dem Au­to­dach, ihren Krem­pel im An­hän­ger und je­de Men­ge Fra­gen auf dem Rück­sitz« ...

Buch bei Amazon ansehen

DEUTSCHE REISE: MIT DEM FAHR­RAD DURCH KUL­TUR UND GE­SCHICH­TE von Wer­ner Ber­gen­gruen

Ein Rei­se­füh­rer der et­was an­de­ren Art ist die­ses zum Stand­ard­werk ge­wor­de­ne Buch des bal­ti­schen Schrift­stel­lers Wer­ner Ber­gen­gruen. Im Jahr 1933 machte er sich per Fahr­rad auf, das »Land der Dich­ter und Den­ker« zu er­kun­den: Eine ein­drucks­vol­le Mo­ment­auf­nah­me aus einer Zeit als die Welt nur schein­bar noch in Ord­nung war ...

Buch bei Amazon ansehen

VOM INDER, DER MIT DEM FAHR­RAD BIS NACH SCHWE­DEN FUHR UM DORT SEINE GROßE LIEBE WIE­DER­ZU­FIN­DEN: EINE WAH­RE GE­SCHICH­TE von Per J. An­ders­son

Wie das Fahrrad im wahrs­ten Sinne des Wor­tes das Ve­hi­kel zum Glück wurde, schil­dert die­ser auf einer wah­ren Be­ge­ben­heit be­ru­hen­de Ro­man über den in­di­schen Le­bens­künst­ler Pikay, der sich mit dem Fahr­rad auf eine 7000 Ki­lo­me­ter lan­ge und er­eig­nis­rei­che Rei­se be­gibt, die - wie könnte es an­ders sein – mit einem Happy-End be­lohnt wird.

Buch bei Amazon ansehen

DER SCHWEIß DER GÖTTER: DIE GE­SCHICH­TE DES RAD­SPORTS von Ben­jo Maso

Einen spannenden und dif­fe­ren­zier­ten Blick hin­ter die Ku­lis­sen des Profi-Rad­sports bie­tet diese ana­ly­ti­sche Rück­schau auf Jahr­zehn­te von Macht­kämp­fen, Inter­essens­kon­flik­ten, Tri­umphen und My­then, mit be­son­de­rer Be­rück­sich­ti­gung der Tour de France.

Buch bei Amazon ansehen

VON DER LIEBE ZUM RAD­FAH­REN von An­drea Ca­mil­leri

Der sizilianische Krimi-Autor An­drea Ca­mil­le­ri blickt zu­rück auf seine Kind­heit wäh­rend des 2. Welt­krie­ges, als er sich mit dem Rad auf den Weg machte, zwi­schen zer­bomb­ten Stra­ßen und Mi­nen­fel­dern nach sei­nem Va­ter zu su­chen. Il­lus­triert ist diese herz­er­grei­fen­de Ge­schich­te mit Bil­dern des be­rühm­ten Fo­to­gra­fen Ro­bert Capa.

Buch bei Amazon ansehen

DER MANN, DER VOM FAHR­RAD FIEL UND IM PA­RA­DIES ER­WACHTE: RO­MAN von Ro­ger Pihl

Skurril und humor­voll schil­dert Ro­ger Pihl in sei­nem Ro­man wie ein Fahr­rad­un­fall un­ver­hoff­te Fol­gen ha­ben kann, wenn der Ver­un­fallte über ein ge­ra­de­zu un­heim­li­ches Ta­lent ver­fügt, auch den Un­wäg­bar­kei­ten des Le­bens Po­si­ti­ves ab­zu­ge­winnen.

Buch bei Amazon ansehen

DER FAHRRAD­KU­RIER: RO­MAN von Tra­vis Hugh Culley

Vom Glück und der Ge­fahr, eine Stadt auf zwei Rä­dern zu ent­de­cken er­zählt die­ser au­to­bi­o­gra­fi­sche Ro­man des - nicht ganz frei­willigen - Aus­stei­gers Tra­vis Hugh Culley, der als Fahr­rad­ku­rier eine neue Welt und einen neuen Life­style für sich ent­deckte.

Buch bei Amazon ansehen

NEUJAHR: ROMAN von Juli Zeh

Eine Radtour auf Lan­za­ro­te wird für den Pro­ta­go­nis­ten die­ser Ge­schich­te an einem denk­wür­di­gen Neu­jahrs­mor­gen zu einer Rei­se durch sein See­len­le­ben und in ver­bor­ge­ne Ab­grün­de. Als er schließ­lich er­schöpft den Pass von Femés er­reicht hat, ge­langt er zu einer über­ra­schen­den Er­kenntnis ...

Buch bei Amazon ansehen

DIE ABENTEUERLICHE FAHRT DES HERRN VON DRAIS: EINE ROMAN­BIO­GRA­FIE von Jo­han­nes Schweikle

Und so fing alles an: Bli­cken Sie mit uns zu­rück in das Jahr 1817, als der ba­di­sche Frei­herr Karl von Drais zu sei­ner ers­ten Fahrt mit dem Lauf­rad aufbrach - und da­mit einen Pro­zess in Gang setzte, den er sich ge­wiss nicht hätte vor­stel­len können ...

Buch bei Amazon ansehen

VOM GLÜCK, FAHR­RAD ZU FAHREN: EIN LI­TERA­RI­SCHER RÜCKEN­WIND von Ste­fan Geyer (Heraus­geber)

Emile Zola, Bertha von Suttner, Kurt Tuch­olsky, Arthur Conan Doyle. Sie alle und noch viele andere be­kannte Schrift­stel­ler ver­schie­dens­ter Epo­chen und Na­ti­o­na­li­tä­ten ha­ben sich so ihre Ge­dan­ken ge­macht zum Thema Fahr­rad und Rad­fah­ren. Freuen Sie sich auf ein schil­lern­des Ka­lei­dos­kop der Rad-Literatur.

Buch bei Amazon ansehen