• Rad und Schiff 
Istrien & Mee(h)r
Bild 2 der Radreise »Istrien & Mee(h)r«
Bild 3 der Radreise »Istrien & Mee(h)r«
Bild 4 der Radreise »Istrien & Mee(h)r«

weitere Bilder anzeigen weitere Bilder ausblenden

  • Geführte Gruppenreise

Istrien & Mee(h)r

Rundreise ab Pula

8-tägige Rad und Schiff ab € 990,–

Me(e)hr geht nicht: Packen Sie die Ba­de­ho­se ein und Ihre Rad­ler­wa­deln aus - und ma­chen Sie sich auf eine au­ßer­ge­wöhn­li­che Rei­se ge­fasst! Wie ein Herz ist sie ge­formt, die Halb­in­sel Is­tri­en. Und Ihr Herz wird bei die­ser Reise ga­ran­tiert ...

Überblick

Karte des Reiseverlaufes der Radreise Istrien & Mee(h)r

Me(e)hr geht nicht

Packen Sie die Ba­de­ho­se ein und Ihre Rad­ler­wa­den aus - und ma­chen Sie sich auf eine au­ßer­ge­wöhn­li­che Reise mit Rad & Schiff ge­fasst!

Wie ein Herz ist sie ge­formt, die Halb­in­sel Is­tri­en. Und Ihr Herz wird bei die­ser Rei­se ga­ran­tiert viele Freu­den­sprün­ge ma­chen. Denn Sie glei­ten durch eine man­nig­fal­ti­ge Natur- und Kul­tur­land­schaft und mit Ihrem char­man­ten Mo­tor­seg­ler kreu­zen Sie die groß­ar­ti­ge Küste entlang.

Istrien, die kars­ti­ge Land­zun­ge rechts vom ita­lie­ni­schen Stie­fel­schaft, ist voller span­nen­der Ge­gen­sät­ze und ein be­fahr­ba­res Ge­schichts­buch da­zu. Es er­war­ten Sie ma­le­ri­sche Dör­fer, grü­ne Hü­gel, gutes Es­sen, ex­zel­len­ter Wein und ein­sa­me Sträß­chen.

Schöne Strän­de und ein­sa­me Buch­ten sor­gen für die nö­ti­ge Ab­küh­lung. Und als »Drauf­ga­be« hät­ten wir noch: Rö­mi­sche Are­nen, ita­lie­ni­sche Plätze, kai­ser­lich-öster­reich­ische Villen ...

Also, wo­rauf war­ten Sie noch? Heu­ern Sie an, und le­gen Sie los!

Reise-Highlights

  • Es warten präch­ti­ge Land­schaf­ten, das glas­kla­re Meer und ein char­man­ter Mo­tor­seg­ler.
  • Sie ent­de­cken Buch­ten und Strän­de und be­o­bach­ten kleine Boote, die ru­hig auf dem Meer treiben.
  • Sie erkunden his­to­ri­sche Orts­kerne mit Bur­gen, Kir­chen und Plät­zen aus grauem Kalk­stein.
  • Das be­rühmte Am­phi­the­a­ter von Pula, die be­zau­bern­de Alt­stadt von Po­reč, Ro­vinj die Per­le Istriens ...
  • Im Ha­fen ge­nie­ßen Sie bei Son­nen­un­ter­gang und in ge­sel­li­ger Run­de die lan­des­ty­pi­sche Küche an Bord.

Auf einen Blick

  • Geführte Gruppenreisen
  • 8 Tage
    7 Nächte
  • Rundreise
  • Schön­wet­ter­fah­rer
  • Meer, Inseln und Küsten

Gelegenheitsradler

Die Tag­esetap­pen führen durch hügeliges Gelände. Viele der zu be­fahren­den Wege sind asphaltiert, jene Ab­schnit­te, die auf Wald- oder Kies­wegen verlaufen, können gegeben­enfalls schiebend bewältigt werden.

Reiseverlauf

Istrien & Mee(h)r
von Pula nach Pula

8-tägige Rundreise

  • ca. 230 km

Tag 1:
Anreise nach Pula (in Eigenregie)

Pula, die heimliche Hauptstadt Istriens, mit ihren impo­san­ten Zeug­nis­sen römi­scher Ge­schich­te wird Ihnen gewiss ge­fal­len! Zwischen 14 Uhr und 14:30 be­ziehen Sie die Kabi­nen auf Ihrem Motor­segler.

Ihre erste Radtour führt Sie vom Hafen aus in einer großen Runde um Pula her­um zu­rück zum Schiff. Hier­bei be­steht auch die Mög­lich­keit, sich das beein­druckende Amphi­theater ein­mal aus der Nähe anzu­sehen. Nach Ihrer Rück­kehr wer­den die Anker gelich­tet und Kurs gen Nor­den genom­men. Über­nach­tung in einer ruhigen Bucht.

Tag 2:
Pula - Poreč

  • ca. 35 km

Bereits vor dem Frühstück legt Ihr Schiff ab und er­reicht schließ­lich Vrsar, die Stadt in der der Herzens­brecher Casa­nova zeit­weilig Zu­flucht vor den ihn ver­fol­gen­den Ehe­män­nern seiner Ge­lieb­ten suchte. Von Vrsar aus ra­deln Sie ent­lang des Lim­fjords nach Klos­tar ins Hinter­land.

Nach einer längeren Pause, in der Sie frisches Span­ferkel pro­bie­ren kön­nen, führt Sie Ihr Weg weiter nach Poreč. Der wech­sel­vol­len Geschichte von Poreč begeg­nen Sie am Nach­mit­tag auf Schritt und Tritt, wenn Sie mit Ihrem Stadt­führer durch die be­zau­bernde Alt­stadt mit ihren wun­der­schönen, aus unter­schied­lichen Epochen stam­men­den Gebäu­den bum­meln. In den Ge­schäfts­gas­sen pul­siert das Leben. Auch ein Be­such der be­rühm­ten Euphra­sius-Basi­lika mit ihren herr­li­chen früh­christ­li­chen Mosaiken lohnt sich sehr.

Tag 3:
Poreč - Umag

  • ca. 50 km

Ihre heutige Fahrradtour führt Sie von Poreč durch weit­läu­fige Wein­felder nach Visnjan, in die Hei­mat der be­kann­ten weißen Bos­karin-Rinder. Nach einer Espresso-Pause geht es weiter ins Landes­innere Rich­tung Vizinada.

Nach dem Mittagessen unterwegs radeln Sie wieder zurück Rich­tung Porec. Hier­bei ver­säu­men Sie es nicht, der be­kann­ten Höhle Bare­dine einen Be­such abzu­stat­ten. Durch fünf ein­drucks­volle und wun­der­schön aus­ge­leuch­tete Säle stei­gen Sie zu einem unter­ir­di­schen See in 60 Meter Tiefe hin­ab. Unter­wegs machen Sie außer­dem die Be­kannt­schaft des Grot­ten­olms, eines kleinen Höh­len­be­wohners, der nur in diesem Karst­gebiet anzu­tref­fen ist. Nach Ihrer Rück­kehr zum Schiff können Sie den Nach­mit­tag bei einer Über­fahrt nach Umag genießen.

Tag 4:
Umag - Novigrad

  • ca. 55 km

Sie verlassen Umag, das mit einer auf einer Land­zunge gele­genen Alt­stadt und mit den Res­ten einer mit­tel­alter­lichen Stadt­mauer auf­wartet, der Küsten­linie fol­gend in nörd­li­cher Rich­tung. Nach einiger Zeit führt Sie die Tour über ein­same Dorf­straßen zum Künst­ler­dorf Groznjan.

Nach einem ausgiebigen Aufenthalt in Groznjan setzen Sie Ihre Tour nach Novi­grad fort. Unter­wegs durch­radeln Sie das Tal der Mirna, das als einer der Haupt­fund­orte der unter Gour­mets sehr ge­schätz­ten weißen Trüf­fel gilt. Den Abend und die Nacht ver­brin­gen Sie in Novi­grad. Dort be­ein­druckt die zin­nen­be­krönte Stadt­mauer eben­so wie die im 7. Jahr­hun­dert erbaute Pela­gius-Basi­lika. Rund um den schönen Hafen gibt es zahl­reiche Cafés und Bars, in denen Sie den Abend aus­klingen lassen.

Tag 5:
Novigrad - Rovinj

  • ca. 35 km

Nach dem Frühstück verlassen Sie Novigrad und radeln ent­lang der Küste nach Poreč. Hier haben Sie Zeit noch ein­mal durch die herr­liche Alt­stadt zu fla­nie­ren und sich von der re­gio­nalen Küche zum Mit­tag­essen ver­führen zu las­sen. Am Nach­mit­tag bringt Sie das Schiff nach Rovinj, wo Sie die Nacht vor Anker lie­gend verbringen.

Tag 6:
Rundfahrt Rovinj

  • ca. 20 km

Von Rovinj aus unternehmen Sie mit dem Fahr­rad eine vor­mit­täg­liche Rund­tour, die Ihnen genug Zeit lässt, ein aus­gie­bi­ges Bad in der Adria zu nehmen. Das Mit­tag­essen nehmen Sie heute an Bord ein, so dass Sie am Nach­mit­tag die ver­win­kel­ten Gas­sen der alten Stadt in aller Ruhe ge­nießen können. Über­nach­tung in Rovinj.

Tag 7:
Rovinj - Pula

  • ca. 35 km

Auf einer längeren Überfahrt geht es heute nach Bar­bariga. Ihre letzte Rad­tour führt Sie über Vodnjan zu­rück zum Aus­gangs­hafen Pula. Hier bleibt Ihnen noch Zeit für einen kleinen Bum­mel oder eine Be­sich­ti­gung des reich­hal­ti­gen kul­tur­ellen Erbes der Stadt. Am Abend verab­schieden Sie sich von Reise­lei­tern und Crew bei einem ge­müt­li­chen Zu­sam­mensein.

Tag 8:
Abreise von Pula (in Eigenregie)

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von der Halb­insel Istrien und Ihren Mitreisenden.

Termine

Anreisetermine

Jeden Sonntag vom 17.05. bis 28.06.2020, sowie
jeden Sonntag vom 30.08. bis 11.10.2020

PEDALO Reisekalender

Wunschtermin wählen, mehr erfahren!

  •  buchbar
  •  beschränkt
  •  ausgebucht
  •  zurückliegend
  •  Saison A
  •  Saison B
Rundreise ab Pula

Leistungen

Inklusiv-Leistungen

  • 7 x Übernachtung auf der Tarin
  • 7 x reichhaltiges Frühstück
  • 7 x mehrgängiges Menü (mittags od. abends)
  • regelmäßige Kabinenreinigung
  • deutschsprachige ortskundige Reisebegleitung per Rad
  • sorgfältig aus­ge­ar­bei­te­te Stre­cken­führung
  • ausführliche Reiseunterlagen pro Kabine in Deutsch und Englisch

Zusatznächte

Zu dieser Reise sind Zu­satz­näch­te auf An­fra­ge buch­bar. Soll­ten Sie eine Zu­satz­nacht wün­schen, set­zen Sie sich bit­te mit uns in Ver­bin­dung, oder ver­mer­ken Sie Ihren Wunsch im Bu­chungs­for­mu­lar. Dan­ke für Ihr Ver­ständnis!

Schiff

Tarin

Fakten

  • Schiffstyp: Motor­segler
  • Länge: 22 m, Breite: 6,2 m, Tiefgang: 2,6 m
  • Passagierdecks: 1 Ebene
  • Kapazität: 10 Außen­ka­binen, 20 Passagiere
  • Besatzung: 4 Personen
  • Bordsprachen: DE, EN

Beschreibung

Unverwech­sel­bar prä­sen­tiert sich der Motor­seg­ler Tarin mit seinem char­akter­ist­isch dun­kel­grün lack­ier­ten Rumpf und den weißen Strei­fen schon von Wei­tem, wenn er durch die tief­blaue Adria kreuzt. Viel Indi­vi­dual­ität und Liebe zum De­tail ist auch in die Ges­tal­tung der Innen­räume, ins­be­son­dere des auf dem Ober­deck gele­genen freund­li­chen Salons mit ein­ge­flos­sen.
Bei schönem Wet­ter hält man sich auf der Tarin je­doch be­vor­zugt im Frei­en auf: Auf den beque­men Liege­mat­ten auf dem Son­nen­deck lässt es sich herr­lich ent­span­nen und auch für die ge­mein­samen Mahl­zeiten ist unter dem Son­nen­segel aus­rei­chend Platz. Häufig zu musikal­ischer Beg­lei­tung durch den Kapi­tän und seine ein­ge­spiel­te Crew, fin­det der Rad­tag bei einem Glas Wein unter dem Ster­nen­him­mel einen be­son­ders har­mon­ischen Aus­klang.

Kabinen

Die Passa­gier­kabi­nen der Tarin be­fin­den sich eben­falls »über Deck« und somit auf einer Ebene mit den Ge­mein­schafts­be­rei­chen. Sie sind ent­weder mit einem fran­zös­ischen Bett, mit zwei neben­ein­ander oder mit zwei über­ein­ander ange­ord­neten Ein­zel­bet­ten aus­ge­stat­tet und ver­fügen über eine ge­flies­te Nass­zelle mit Dusche/WC, die durch einen Vor­hang von der Kabi­ne abge­trennt ist. Dank der hel­len Holz­ver­klei­dung und eines großes Außen­fens­ters, das auch ge­öff­net wer­den kann, wir­ken die kom­pak­ten und zweck­mäß­igen Kabi­nen licht und freund­lich.

  • 2-Bett-Kabine ab € 990,-

    Zirka 7 bis 8 m² mit fran­zös­isch­em Bett oder zwei Ein­zel­bet­ten (über- oder neben­ein­an­der) und zu öff­nen­dem Fenster

  • 2-Bett-Kabine zur Einzelnutzung ab € 1590,-

    Zirka 7 bis 8 m² große 2-Bett-Kabine zur Al­lein­be­le­gung

Fahrräder

Mieträder

  • 21-Gang Damen-Tourenrad mit Versicherung: € 90,-
  • 21-Gang Herren-Tourenrad mit Versicherung: € 90,-
  • 21-Gang Damen-Tourenrad ohne Versicherung: € 80,-
  • 21-Gang Herren-Tourenrad ohne Versicherung: € 80,-

Qualitativ hoch­wer­tige Miet­räder in ein­wand­frei­em tech­ni­schem Zu­stand ver­ste­hen wir als Er­folgs­ga­ran­ten unserer Rei­sen. In je­dem De­tail unserer Räder zeigt sich unsere Lei­den­schaft für zu­ver­läs­sige und war­tungs­arme Fahr­räder. Denn auf einer Rad und Schiff­reise ist jede Re­pa­ra­tur eines Ra­des um ein Viel­faches kom­pli­zier­ter und teu­rer als an Land. Für die rich­tige Rah­men­höhe fra­gen wir Sie bei der An­mel­dung um Ihre Kör­per­größe.

Sie er­hal­ten ein so­li­des, leicht lau­fen­des und reise­taug­liches Damen- oder Herren-Touren­rad, dessen hoch­fes­ter Alu­mi­ni­um-Rah­men eigens für uns ge­fer­tigt wird. Die Damen­räder ver­fü­gen über einen halb­hohen Durch­stieg, die Herren­räder über ein ovales, ver­stärk­tes Unter­rohr und das klas­sische Ober­rohr. Die Räder sind mit einer prä­zi­sen Shimano Alivio 21-Gang-Ketten­schal­tung mit Frei­lauf und zwei gut do­sier­ba­ren Fel­gen­brem­sen (V-Brakes) mit or­dent­lich Brems­kraft aus­ge­stat­tet.

Sie sind auf sta­bi­len, hand­ge­spei­chten 28-Zoll-Hohl­kam­mer-Felgen mit Continental-Top-Touring Be­rei­fung (leicht lau­fend und pan­nen­sicher) un­ter­wegs. Der in Höhe und Nei­gung leicht jus­tier­bare Gel­sattel und der nei­gungs­ver­stell­bare Lenker­vor­bau er­mög­lichen eine be­queme Sitz­position. Eine all­tags­taug­liche Aus­stat­tung mit Ge­päck­träger, Schutz­blechen, einem standfesten Hinterbau-Ständer und einer was­ser­dich­ten Ge­päck­tasche kom­plet­tie­ren das Tou­ren­rad.

Mietrad-Versicherung: Bei dieser Reise haben Sie die Mög­lich­keit, Ihr Miet­rad mit inklu­dier­ter Ver­sich­erung gegen Dieb­stahl und Be­schä­di­gung zu buchen. Aus­ge­nom­men sind Schä­den, die durch Ab­sicht oder Fahr­lässig­keit ent­stan­den sind.

Miet-E-Bike

  • Unisex-Elektrorad mit Versicherung: € 200,-
  • Unisex-Elektrorad ohne Versicherung: € 180,-

Wer gern Neues aus­pro­biert und/oder lieber mög­lichst kräfte­schonend unter­wegs sein möchte, der sollte ein Elek­t­ro­rad mieten. Denn noch nie war es ein­fach­er, so schwung­voll und mit einem Lächeln auf den Lippen durch die Lande zu glei­ten.

Dank E-Bike, welches hybrid mit Elek­t­ro­motor und eigener Muskel­kraft be­trieben wird, lassen sich Stei­gun­gen und an­stren­gen­de Ab­schnitte spielend be­wäl­tigen. Ganz ohne zu treten kommen Sie uns aber nicht weg. Der Elek­t­ro­motor unter­stützt groß­zügig, aber beraubt Sie nicht Ihres kompletten Tret­ver­gnügens.

Eine all­tags­taug­liche Aus­stat­tung mit Licht­an­lage, Ge­päck­träger, Schutz­blechen und Ket­ten­schutz kom­plet­tie­ren das Rad. Zur Stan­dard­aus­stat­tung ge­hören zu­dem eine Ge­päck­tasche, ein Fahr­rad­com­put­er, ein Fahr­rad­schloss, eine Luft­pum­pe, ein Er­satz­schlauch so­wie ein kleines Re­pa­ra­tur­set.

Mietrad-Versicherung: Bei dieser Reise haben Sie die Mög­lich­keit, Ihr Miet­rad mit inklu­dier­ter Ver­sich­erung gegen Dieb­stahl und Be­schä­di­gung zu buchen. Aus­ge­nom­men sind Schä­den, die durch Ab­sicht oder Fahr­lässig­keit ent­stan­den sind.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass es aus Sicherheitsgründen auf diesem Schiff nicht möglich ist, private E-Bikes mit an Bord zu bringen.

Eigenes Rad

Gerne können Sie Ihr eigenes Fahr­rad mit­brin­gen, denn das eigene Rad ist speziell auf die Be­dürf­nisse und Eigen­hei­ten seines Besitzers und Nutzers zu­ge­schnit­ten und an­ge­passt. Und genau dieses Rad möchte man auch gerne auf seiner Rad­reise mit dabei haben.

Als Equipment em­pfeh­len wir eine Lenker­tasche mit Karten­fach, eine Gepäck­tasche für das Tages­ge­päck, einen Fahr­rad­com­pu­ter und ein Fahr­rad­schloss. Ach ja, das kleine Werk­zeug­täsch­chen mit Re­ser­ve­schlauch, den not­wen­di­gen Schlüs­seln und Im­bus­sen nicht ver­ges­sen und noch vor An­reise die Funk­ti­ons­tüch­tig­keit des Rades prü­fen.

Bitte beachten Sie aber Folgendes:
  • Bitte haben Sie Ver­ständ­nis, dass wir für kun­den­ei­ge­ne Fahr­rä­der keine Haf­tung über­neh­men. Denn auch diese wer­den (meist) von der Be­sat­zung von/an Bord ge­bracht. Da­bei kön­nen auf­grund der ört­li­chen Ge­ge­ben­hei­ten Be­schä­di­gun­gen an den Rä­dern auf­treten.
  • Aus or­ga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den (An­kern in zwei­ter Rei­he oder Ähn­liches) kann es sein, dass die Fahr­rä­der teil­wei­se auch über Nacht nicht an Bord ge­bracht wer­den kön­nen, son­dern am Stei­ger vor dem Schiff stehen.

Im Sinne der Gesundheit unserer Mitarbeiter, die die Räder an Bord heben müssen, haben wir für mitgebrachte Fahrräder eine Gewichtsobergrenze von 22 kg eingeführt. Wir behalten uns vor, das Gewicht Ihres Rades vor Ort zu überprüfen. Bei Überschreiten der Gewichtsgrenze behalten wir und das Recht vor, das mitgebrachte Rad nicht mit an Bord zu nehmen.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass es aus Sicherheitsgründen auf diesem Schiff nicht möglich ist, private E-Bikes mit an Bord zu bringen.

An-/Abreise

Eigenanreise

Dass das Anreisen schöner ist, als das Abreisen, hat wohl Allgemeingültigkeit. Dass die An- und Abreise zum jeweiligen Start- bzw. Zielort in Eigenregie erfolgt, und diese somit nicht im Reisepreis inkludiert ist, schreiben wir lieber nieder.

Bahn-Anreise

An-/Abreise: Bahnhof Pula

Ihr An- und Abreiseort verfügt über einen zentral gelegenen Bahnhof, von dem aus unsere Vertrags­hotels bequem per Taxi erreich­bar sind.

Buchung/Kauf von Zugtickets

Damit Sie in den Genuss von di­ver­sen Ver­güns­ti­gun­gen kom­men (Sparpreis-Angebote, Wochenend-Tickets, etc.), empfeh­len wir Ihnen, Ihre Zug­ti­ckets so früh wie mög­lich zu bu­chen. Bitte aber erst nach Er­halt Ihrer PEDALO Buchungs­be­stä­ti­gung. Danke!

Fahrplanauskünfte

PKW-Anreise

  • Parkplatz in Pula, pro Woche: € 50,- (zahlbar vor Ort)
  • Nach Voran­meldung organ­isieren wir für Sie in Pula gern einen sicheren Dauer­park­platz auf einem Privat­grund­stück etwas außer­halb des Zentrums.

  • Reservierung erforderlich.

Flug-Anreise

Flughafen: Pula (PUY)

Wenn mög­lich, em­pfeh­len wir Ihnen die Flug­an­rei­se nach Pula. Von dort ge­lan­gen Sie be­quem per Taxi zum Schiff. Alternativ ist die Fluganreise auch nach Zagreb (ZAG) möglich. Transfers zum/vom Schiff organisieren wir gerne auf Anfrage.

  • Transfer Zagreb - Pula (hin/retour), pro Person: € 100,-
  • Am Ein- und Ausschiffungstag gibt es die Möglichkeit einen Sammeltransfer zu nutzen.

    Dieser fährt am Einschiffungstag von Zagreb-Stadt um 11:30 Uhr und dem Flughafen Zagreb um 12:15 Uhr ab. Am Ausschiffungstag ist die Abfahrt um 7:00 Uhr.

  • Reservierung erforderlich.
Hinweise zur Flug-Buchung
  • Damit Sie in den Ge­nuss von güns­ti­gen Flü­gen kom­men, em­pfeh­len wir Ih­nen, Ih­ren Flug so früh wie mög­lich zu bu­chen. Bitte beach­ten Sie je­doch, dass bei dieser Reise eine Mindest­teil­nehmer­zahl erfor­der­lich ist. Die Frist, inner­halb derer wir garan­tie­ren können, dass die Reise durch­ge­führt wird, finden Sie im Reiter »Infos« unter dem Punkt »Mindest­teil­nehmer­zahl«.
  • Wir em­pfeh­len un­se­ren lang­jäh­ri­gen Partner opodo.de. Hier fin­den Sie güns­ti­ge Flü­ge von über 700 Air­li­nes. Für ein güns­ti­ges An­ge­bot soll­ten Sie ver­schie­de­ne Flug­hä­fen aus­pro­bie­ren. Bu­chen Sie Hin- und Rück­flug zu­sam­men und kom­bi­nie­ren Sie ggf. ver­schie­de­ne Air­li­nes.

Infos

Rasch buchen

Die Ver­bind­ung von Rad und Schiff ent­wickelt sich immer mehr zum Reise-Renner. Das PEDALO An­ge­bot ist viel­fäl­tig und um­fang­reich, aber Plätze und Ter­mine sind li­mi­tiert.

Wenn Sie also mit einer kurz­weiligen PEDALO Rad und Schiff­reise lieb­äugeln, em­pfeh­len wir Ihnen, das Buchen nicht all­zu lange hin­au­szu­zögern, denn bei vielen Reisen sind ge­wisse Termine oft­mals rasch aus­ge­bucht. Will­kommen an Bord! Aber bitte unbedingt recht­zeitig buchen.

Fahrplan-/Programm­änderungen

  • Änderungen der Fahrt­zei­ten und/ oder der Rei­se­rou­te, zu denen es im Fall von Hoch- bzw. Nied­rig­was­ser oder sons­ti­gen nicht recht­zei­tig vor­her­seh­ba­rem Wit­te­rungs­grün­den wie Sturm etc. kom­men kann, sind grund­sätz­lich vor­be­hal­ten und kein kos­ten­lo­ser Rück­tritts­grund.
  • Gleiches gilt bei be­hörd­lich an­ge­ord­ne­ten, im Vor­feld nicht be­kannt ge­ge­be­nen Schleusen- und/oder Brü­cken­re­pa­ra­turen.
  • In diesen Fäl­len be­hal­ten wir uns (zu Ihrer ei­ge­nen Sicher­heit) vor, die Rei­se­rou­te zu än­dern und/oder Teil­stre­cken oder die Durch­füh­rung von Teil­str­ecken mit an­de­ren Ver­kehrs­mit­teln zu über­brü­cken. In Ein­zel­fäl­len kön­nen Ho­tel­über­nach­tun­gen er­for­der­lich werden.

Mindestteilnehmerzahl

  • Für diese Radreise ist eine Min­dest­teil­neh­mer­zahl von 14 Per­so­nen er­for­der­lich. Sollte die­se nicht er­reicht und die Rad­rei­se ab­ge­sagt wer­den, ver­stän­di­gen wir Sie da­rü­ber spä­tes­tens 21 Tage vor Be­ginn der Reise.
  • Bei Absage der Rad­rei­se wer­den auf den Rei­se­preis ge­leis­te­te Zah­lun­gen um­ge­hend er­stat­tet. Wei­te­re An­sprü­che be­ste­hen nicht.
  • Mit dem Erreichen der Min­dest­teil­neh­mer­zahl wird die­se Rad­rei­se ga­ran­tiert durch­ge­führt. Eine Be­stä­ti­gung Ihrer Bu­chung er­hal­ten Sie um­ge­hend nach Prü­fung der ver­füg­ba­ren Ka­pa­zi­tä­ten durch einen PEDALO Mit­ar­bei­ter.

Vorvertragliche Reise-Informationen

Durchführender Veranstalter

PEDALO Touristik GmbH, Kickendorf 1 a, A-4710 Grieskirchen

Reiseunterlagen

In aller Regel sind die fi­na­len Rei­se­un­ter­la­gen (1 Set pro Zim­mer) etwa drei Wo­chen vor An­rei­se fer­tig er­stellt.

Sonstige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz

  • Vor Reiseantritt kön­nen Sie je­der­zeit vom Ver­trag zu­rück­tre­ten. De­tails zu Mo­da­li­tä­ten und Stor­no­ge­büh­ren bei Rück­tritt sie­he Rei­se­be­din­gun­gen.
  • Der Reisende kann, ge­gen Ge­bühr, den Pau­schal­rei­se­ver­trag auf eine an­de­re Per­son über­tra­gen (siehe Rei­se­be­din­gun­gen).
  • Änderungen der Bu­chung hin­sicht­lich Zim­mer­an­zahl oder -art, der Ho­tel­ka­te­go­rie und Ver­pfle­gungs­art sind ge­gen Ge­bühr mög­lich (sie­he Rei­se­be­din­gun­gen).
  • Zur Absicherung für all­fäl­li­ge Ri­si­ken ist in je­dem Fall eine Rei­se­rück­tritts­ver­si­che­rung inkl. Rei­se­ab­bruch­ver­si­che­rung em­pfeh­lens­wert.
  • Die Sprache, in der die an­ge­führ­ten Leis­tun­gen er­bracht werden, ist - soweit die­ses für die Leis­tungs­er­brin­gung maß­geb­lich ist - direkt bei der Leis­tung er­sicht­lich.
  • Für EU-Bürger sind für diese Rad­rei­se keine spe­ziel­len Pass- bzw. Visum­er­for­der­nis­se zu beach­ten.
  • Der durch­füh­ren­de Ver­an­stal­ter ist für die ord­nungs­ge­mäße Er­brin­gung aller im Pau­schal­rei­se­ver­trag vor­ge­se­he­nen Rei­se­leis­tun­gen ver­ant­wort­lich, unab­hän­gig da­von, ob diese Leis­tun­gen nach dem Ver­trag von ihr oder an­de­ren Er­brin­gern von Rei­se­leis­tun­gen zu be­werk­stel­li­gen sind.
  • Betreuung vor Ort: Radurlaub Zeitreisen GmbH, Max-Stromeyer-Str. 57, 78467 Konstanz, Deutschland
  • Im Fall der In­sol­venz des Rei­se­ver­an­stal­ters oder - in eini­gen Mit­glieds­taaten - des Rei­se­ver­mit­tlers wer­den Zah­lun­gen zu­rück­er­stat­tet (sie­he Rei­se­be­din­gun­gen).
  • Die PEDALO Tou­ris­tik GmbH nimmt der­zeit nicht an Ver­fah­ren zur al­ter­na­ti­ven Streit­bei­le­gung teil.
  • Diese Rad­reise ist für Per­so­nen mit ein­ge­schränk­ter Mo­bi­li­tät nicht ge­eig­net.
  • Minderjährige können nur in Be­glei­tung eines Er­zie­hungs­be­rech­tig­ten an die­ser Rad­rei­se teil­neh­men.

Änderungen sowie Irr­tü­mer, Druck­feh­ler und Rechen­feh­ler wer­den vor­be­halten. Bei Un­wirk­sam­keit ein­zel­ner Be­stim­mun­gen die­ses Ver­tra­ges wird die Gül­tig­keit der Ge­samt­ver­ein­ba­rung nicht berührt.

Reisebedingungen (AGB)

Reisebedingungen (AGB)

Gemeinsam mit der Daten­schutz­er­klä­rung, den In­for­ma­ti­o­nen zu Ver­brau­cher­streit­bei­le­gungs­ver­fah­ren und den ent­spre­chen­den ge­setz­li­chen Vor­schrif­ten, wer­den nach­fol­gen­de Rei­se­be­din­gun­gen In­halt des, zwi­schen dem Rei­sen­den und der PEDALO Tou­ris­tik GmbH (in wei­te­rer Fol­ge PEDALO) ge­schlos­se­nen, Rei­se­ver­tra­ges.

Die Über­schrif­ten in die­sen Be­din­gun­gen sol­len aus­schließ­lich die Über­sicht er­leich­tern und in kei­ner Weise für den In­halt oder die Aus­le­gung der Klau­seln bin­dend sein.

1. Abschluss des Reisevertrages

1.1 Mit der An­mel­dung bie­tet der Rei­sen­de PEDALO den Ab­schluss eines Rei­se­ver­tra­ges ver­bind­lich an. Die An­mel­dung kann münd­lich, te­le­fo­nisch, mit­tels Bu­chungs­for­mu­lar (on­li­ne oder in ge­druck­ter Form), per Post, per E-Mail oder auf sons­ti­ge schrift­li­che Wei­se er­fol­gen und ist auch für alle mit­ge­nann­ten Rei­sen­den bin­dend. Die vor­lie­gen­den Rei­se­be­din­gun­gen wer­den - auch im Na­men der mit­ge­nann­ten Rei­sen­den - verbind­lich an­er­kannt.

1.2 Der Vertrag kommt mit An­nahme durch PEDALO, bzw. bei ver­mit­tel­ten Rei­sen durch den je­wei­li­gen Ver­an­stal­ter, durch Zu­sen­dung der Bu­chungs­be­stä­ti­gung/Rech­nung (= Pau­schal­rei­se­ver­trag) zu­stande.

1.3 Zusätzliche Ver­ein­ba­run­gen und Än­de­run­gen des ge­schlos­se­nen Pau­schal­rei­se­ver­tra­ges be­dür­fen einer schrift­li­chen Be­stä­ti­gung durch PEDALO. Kun­den­wün­sche sind grund­sätz­lich un­ver­bind­lich. PEDALO wird diese wei­ter­lei­ten, wo­bei da­rin je­doch keine Zu­sa­ge liegt, da de­ren Um­set­zung teil­wei­se in die Or­ga­ni­sa­tion des je­wei­li­gen Leis­tungs­trä­gers fällt (z.B. Zu­tei­lung der Zim­mer). Nur be­stä­tig­te Kun­den­wün­sche sind Kun­den­vor­ga­ben im Sinne des Pau­schal­rei­se­ge­setzes.

2. Bezahlung

2.1 Nach Erhalt der Bu­chungs­be­stä­ti­gung/Rech­nung, je­doch frü­hes­tens elf Mo­na­te vor dem ver­ein­bar­ten Ende der Rei­se, ist eine An­zah­lung von 20% pro Per­son fäl­lig. Die Rest­zah­lung er­folgt früh­estens 20 Tage vor Rei­se­an­tritt, Zug um Zug nach Ein­gang der Rest­zah­lung, je­doch früh­es­tens drei Wo­chen vor Rei­se­be­ginn, wer­den die Rei­se­un­ter­la­gen zu­ge­stellt. Bei Bu­chung ab 30 Tagen vor Rei­se­be­ginn ist der kom­plet­te Rei­se­preis so­fort fäl­lig. Auf der Bu­chungs­be­stä­ti­gung/Rech­nung sind ent­spre­chen­de Bank­kon­ten an­ge­führt. Bei Bank­über­wei­sung ist sicher­zu­stel­len, dass der vol­le Rech­nungs­be­trag gut­ge­schrie­ben wird. Even­tu­elle Kos­ten des Zah­lungs­ver­kehrs ge­hen zu Las­ten des Rei­sen­den.

3. Rücktritt des Reisenden / Ersatz­tei­lnehmer / Umbuchung

3.1 Vor Reisean­tritt kann der Rei­sen­de je­der­zeit vom Ver­trag zu­rück­tre­ten, der Rück­tritt ist schrift­lich zu er­klä­ren. Im Falle des Rück­tritts (= Stor­nie­rung) oder Nicht­an­trit­tes der Rei­se (= No Show), wer­den fol­gende Stor­no­ge­büh­ren (= Ent­schä­di­gung für den Ver­an­stal­ter) ver­rech­net:

  • Bis zum 84. Tag vor Anreise 20% des Reisepreises
  • Ab dem 83. Tag bis zum 42. Tag vor Anreise 30% des Reisepreises
  • Ab dem 41. Tag bis zum 28. Tag vor Anreise 60% des Reisepreises
  • Ab dem 27. bis zum 4. Tag vor Anreise 80% des Reisepreises
  • Ab dem 3. Tag und bei »No Show« der Reise 90% des Reisepreises
  • Bei Reiseabbruch 100% des Reisepreises

Zur Deckung allfälliger Stor­no­ge­büh­ren (= Ent­schä­di­gung) ist eine Rei­se­rück­tritts­ver­si­che­rung inkl. Rei­se­ab­bruch­ver­si­che­rung em­pfeh­lens­wert. De­tai­ls zu wei­te­ren em­pfoh­le­nen Ver­si­che­run­gen sie­he Ziffer 6.11.

3.2 Jeder an­ge­mel­de­te Rei­sen­de kann sich bis spä­tes­tens sie­ben Ta­ge vor Be­ginn der Rei­se durch einen ge­eig­ne­ten Drit­ten (vgl. § 7 PRG bzw. Ziffer 5.1. bis 5.4. die­ser Rei­se­be­din­gun­gen) er­set­zen las­sen und so­mit den Ver­trag auf eine Per­son über­tra­gen, die alle Ver­trags­be­din­gun­gen er­füllt. Tritt eine Er­satz­per­son an die Stelle des ur­sprüng­li­chen Rei­sen­den, wird hier­durch der ur­sprüng­li­che Ver­trag nicht be­rührt. Für noch aus­ste­hen­de Bet­rä­ge haf­ten so­wohl der ur­sprüng­li­che Rei­sen­de als auch die Er­satz­per­son. Für den Um­bu­chungs­auf­wand wer­den pro Um­bu­chung € 50,- ver­rech­net.

3.3 Änderungen der Bu­chung hin­sicht­lich Zim­mer­an­zahl oder -art, der Ho­tel­ka­te­go­rie und Ver­pfle­gungs­art sind - sofern dies in den Ho­tels mög­lich und die ent­spre­chen­de Ka­pa­zi­tät vor­han­den ist - grund­sätz­lich bis 14 Tage vor Rei­se­be­ginn durch­führ­bar. Für der­ar­ti­ge Bu­chungs­än­de­run­gen wer­den pro Um­bu­chung € 50,- ver­rechnet.

4. Rücktritt von PEDALO

4.1 Leistet der Rei­sen­de die An­zah­lung und/oder die Rest­zah­lung nicht ent­spre­chend den ver­ein­bar­ten Zah­lungs­fäl­lig­kei­ten und sollte bis spä­tes­tens acht Tage vor Rei­se­an­tritt der volle Rech­nungs­be­trag noch nicht ein­ge­gan­gen sein - obwohl PEDALO zur or­dnungs­ge­mä­ßen Er­brin­gung der ver­trag­li­chen Leis­tungen be­reit und in der Lage ist und ihre ge­setz­li­chen In­for­ma­tions­pflich­ten er­füllt hat - so ist PEDALO be­rech­tigt, ein­sei­tig vom Rei­se­ver­trag zu­rück­zu­tre­ten und den Rei­sen­den mit Rückt­ritts­ge­büh­ren/Stor­no­ge­büh­ren ge­mäß Ziffer 3.1. zu be­lasten.

4.2 Ist PEDALO auf­grund un­ver­meid­ba­rer und außer­ge­wöhn­li­cher Um­stän­de an der Er­fül­lung des Ver­trags ge­hin­dert, und geht eine Rückt­ritts­er­klä­rung dem Rei­sen­den un­ver­züg­lich, spä­tes­tens je­doch vor Be­ginn der Pau­schal­rei­se zu, so kann PEDALO vor Be­ginn der Rei­se ge­gen volle Er­stat­tung aller be­reits ge­tä­tig­ten Zah­lun­gen, aber ohne Zah­lung einer zu­sätz­li­chen Ent­schä­di­gung vom Rei­se­ver­trag zu­rück­tre­ten.

4.3 Sollten sich für die Rei­se we­ni­ger Per­so­nen als die bei Bu­chung an­ge­ge­be­ne Min­dest­teil­neh­mer­zahl an­ge­mel­det ha­ben und die Rückt­ritts­er­klä­rung des Reise­ver­an­stal­ters geht dem Rei­sen­den in­ner­halb der im Ver­trag fest­ge­leg­ten Frist von 21 Ta­gen vor Be­ginn der Reise zu, so kann PEDALO vor Be­ginn der Reise ge­gen volle Er­stat­tung aller be­reits ge­tä­tig­ten Zah­lun­gen, aber ohne Zah­lung einer zu­sätz­li­chen Ent­schä­di­gung vom Rei­se­ver­trag zu­rück­tre­ten.
Bei Reisen mit einer Min­dest­teil­neh­mer­zahl wird em­pfoh­len, die Or­ga­ni­sa­tion der An- und Ab­rei­se erst nach Ver­strei­chen die­ser Frist vor­zu­nehmen.

4.4 PEDALO kann den Rei­se­ver­trag ohne Ein­hal­tung einer Frist kün­di­gen, wenn ein Rei­sen­der die Rei­se nach­hal­tig stört oder sich in einem sol­chen Maß ver­trags­wi­drig ver­hält, dass die so­for­ti­ge Auf­he­bung des Ver­trags ge­recht­fer­tigt ist.

5. Leistungen

5.1 Für den Umfang der ver­trag­li­chen Leis­tun­gen sind die zum Buchungs­zeit­punkt vor­lie­gen­den Rei­se­aus­schrei­bun­gen von PEDALO für die je­weils ge­buch­te Rei­se­zeit (Sai­son) maß­geb­lich, nicht aber ab­wei­chen­de Er­klä­run­gen oder Zu­sa­gen von Orts- oder Ho­tel­pros­pek­ten oder sons­ti­gen Drit­ten. Lan­des­ty­pi­sche Spe­zi­fi­ka, wie etwa bei der Ho­tel­ka­te­go­ri­sie­rung nach Ster­nen oder dem Um­fang des Früh­stücks, sind da­bei stets zu be­rück­sich­ti­gen. Bin­dend sind die Da­ten, die auf der Bu­chungs­be­stä­ti­gung/Rech­nung an­ge­führt sind.

5.2 Die angegebenen Etap­pen­orte sind die meist an­ge­fah­re­nen Etap­pen­ziele. Even­tu­elle Ab­wei­chun­gen vom be­schrie­be­nen Ab­lauf aus or­ga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den (z.B. Stra­ßen­sper­ren, Be­triebs­schlie­ßun­gen) sind mög­lich, be­ein­träch­ti­gen je­doch nicht Art und In­halt der Reise. Im Ein­zel­fall kann da­her auf einen Ort der en­ge­ren Um­ge­bung aus­ge­wi­chen wer­den.

5.3 Beim Reiseverlauf wird größ­ten Wert auf eine si­che­re und ver­kehrs­arme Stre­cken­füh­rung ge­legt. Nichts­des­to­trotz las­sen sich mit­un­ter Weg­strecken auch auf stär­ker be­fah­re­nen Stra­ßen nicht gänz­lich ver­mei­den. Ge­ge­be­nen­falls ab­ge­bil­de­te Stre­cken­skiz­zen er­mög­li­chen einen gro­ben Über­blick über die Stre­cken­füh­rung, bil­den aller­dings nicht die Grund­la­ge für einen ge­nau­en Rei­se­ver­lauf. Alle Ki­lo­me­ter­an­ga­ben ver­ste­hen sich als Zirka-An­ga­ben und kön­nen von der tat­säch­lich zu­rück­ge­leg­ten Stre­cke ab­weichen.

5.4 Die angebotenen Un­ter­künf­te wer­den mit größ­ter Sorg­falt in­ner­halb der in der Rei­se­aus­schrei­bung an­ge­ge­be­nen Ka­te­go­rien aus­ge­wählt. All­fäl­li­ge Ab­wei­chun­gen in­ner­halb einer Ka­te­go­rie kön­nen nie zur Gänze aus­ge­schlos­sen wer­den, wer­den je­doch in der Re­gel durch an­de­re Merk­ma­le kom­pen­siert. In die­sem Sinne wer­den Ab­wei­chun­gen von Bei­spiel­ho­tels aus­drück­lich vor­be­hal­ten.

5.5 Der Reisepreis ver­steht sich in Euro (€) und pro Per­son im Dop­pel­zim­mer. Da­bei be­stimmt der erste Tag des Ba­sis­pa­kets den Sai­son­preis. Ge­ge­be­nen­falls ge­buch­te Zu­satz­näch­te ver­schie­ben die Sai­son­zeit nicht. Aus­nah­men und all­fäl­li­ge Zu­schlä­ge sind in der je­wei­li­gen Rei­se­aus­schrei­bung an­ge­führt und auch auf der Rei­se­be­stä­ti­gung/Rech­nung er­sicht­lich.

5.6 Auf eventuell vor Ort an­fal­len­de Kos­ten (u.a. Kur-/Orts­ta­xen bzw. Tou­ris­mus­ab­ga­ben, Unter­kunft/Verpf­le­gung/Reini­gung für Hun­de) so­wie ex­klu­dier­te Transport- und Ser­vi­ce­leis­tun­gen wird in der je­wei­li­gen Rei­se­aus­schrei­bung hin­ge­wie­sen.

5.7 Soweit für die Leis­tungs­er­brin­gung maß­geb­lich, wird vor einer ver­bind­li­chen Bu­chung auf die Spra­che, in der die an­ge­führ­ten Leis­tun­gen er­bracht wer­den, hin­ge­wiesen.

5.8 Nimmt der Rei­sen­de im Rei­se­preis ent­hal­te­ne Leis­tun­gen, die für die In­an­spruch­nah­me zur Ver­fü­gung ste­hen (z.B. Schiff-/Bahn­fahr­ten, Ein­trit­te etc.), nicht in An­spruch, so hat er kei­nen An­spruch auf an­tei­li­ge Er­stat­tung des Rei­se­preises.

6. Reiseteilnahme, Haftung und Haf­tungs­be­schrän­kung

6.1 Der Reisende hat vor Rei­se­be­ginn sicher­zu­stel­len, dass alle Vo­raus­set­zun­gen für einen Rei­se­an­tritt (z.B. voll­stän­di­ger Zah­lungs­ein­gang des Rech­nungs­be­tra­ges ent­spr­echend den ver­ein­bar­ten Zah­lungs­fäl­lig­kei­ten, selbst­stän­di­ge An- und Ab­rei­se zum Start­ort der Reise) er­füllt wer­den.

6.2 Die Teilnahme an den an­ge­bo­te­nen Rei­sen er­folgt auf ei­gene Ge­fahr. Min­der­jäh­ri­ge kön­nen nur in Be­glei­tung eines Er­zie­hungs­be­rech­tig­ten an einer Rei­se teil­nehmen.

6.3 Der Reisende ist selbst da­für ver­ant­wort­lich, dass er ge­sund­heit­lich den An­for­der­un­gen einer Rad­rei­se (z.B. kör­per­li­che Ak­ti­vi­tät über meh­re­re Stun­den) ge­wach­sen ist. Für Per­so­nen mit ein­ge­schränk­ter Mo­bi­li­tät sind die an­ge­bo­te­nen Rei­sen lei­der nicht geeignet.

6.4 Die Einhaltung der Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung liegt in der Ver­ant­wor­tung des Rei­sen­den. Ins­be­son­de­re ist die Eig­nung von mit­ge­brach­ter Aus­rüs­tung für die an­ge­bo­te­nen Rei­sen eigen­ver­ant­wort­lich ab­zu­klä­ren (z.B. mit­ge­brach­te ei­gene Rä­der/Renn­rä­der auf nicht as­phal­tier­ten Stre­cken­ab­schnit­ten, Licht etc.). Für Schä­den an ei­ge­nen Rä­dern auf­grund der Stre­cken­füh­rung wird keine Ver­ant­wor­tung über­nommen.

6.5 PEDALO haftet im Rah­men der Sorg­falts­pflicht eines or­dent­li­chen Kauf­manns für die ge­wis­sen­haf­te Rei­se­vor­be­rei­tung, die sorg­fäl­ti­ge Aus­wahl und Über­wa­chung der Leis­tungs­trä­ger. Buchungs­grund­la­ge bil­den die Leis­tungs- bzw. Rei­se­aus­schrei­bun­gen zum Zeit­punkt der Bu­chung bzw. sind jene Da­ten bin­dend, die auf der Bu­chungs­be­stä­ti­gung/Rech­nung an­ge­führt sind.

6.6 Bei sämt­li­chen Trans­por­ten (Bus, Schiff, Flug­zeug u.ä.) gel­ten die Be­för­de­rungs­be­din­gun­gen der je­wei­li­gen Trans­port­un­ter­nehmen.

6.7 Sollte aus Grün­den, die von PEDALO nicht be­ein­flusst wer­den kön­nen (z.B. Um­bau­ten, Re­no­vie­rung) vor­ge­se­he­ne Leis­tungs­be­stand­tei­le wie etwa Be­sich­ti­gun­gen nicht plan­mä­ßig statt­fin­den kön­nen, so wird nach Mög­lich­keit eine Alter­na­ti­ve bzw. ein gleich­wer­ti­gen Er­satz oder das Nach­ho­len an an­de­rer Stelle an­ge­boten.

6.8 Sollten Schäden auf­tre­ten, welche al­lein durch einen von PEDALO aus­ge­wähl­ten Leis­tungs­trä­ger ver­ur­sacht wor­den sind oder wel­che von PEDALO we­der vor­sätz­lich noch grob fahr­läs­sig her­bei­ge­führt wur­den, so ist die Haf­tung von PEDALO für Schä­den, die nicht aus der Ver­let­zung des Le­bens, des Kör­pers oder der Ge­sund­heit re­sul­tie­ren, gleich aus wel­chem Rechts­grund, auf die drei­fa­che Höhe des Rei­se­prei­ses be­schränkt.

6.9 Sollte ein Ver­lust oder die Be­schä­di­gung des Rei­se­ge­päcks auf­tre­ten, so haf­tet PEDALO nur, wenn diese durch PEDALO ver­ur­sacht wur­den und so­fort nach Auf­tre­ten ge­mel­det wer­den, je­doch auch dann nur bis ma­xi­mal € 200,- pro Per­son. Kei­ner­lei Haf­tung wird über­nom­men für: Ge­gen­stän­de, welche übli­cher­wei­se nicht im Rei­se­ge­päck mit­ge­nom­men wer­den (z.B. Lap­top oder ähn­li­che elek­tro­ni­sche Ge­rä­te); Zah­lungs­mit­tel aller Art; opti­sche Schä­den und Schä­den an Hal­te­grif­fen und Rol­len; Be­schä­di­gun­gen an Ge­päck­stü­cken, de­ren Ge­samt­ge­wicht 20 kg über­schre­itet.

6.10 Der Trans­port von ei­ge­nen Fahr­rä­dern der Rei­sen­den ist, so­wohl wäh­rend einer Rei­se als auch bei Trans­fer­fahr­ten, nur auf ei­ge­nes Ri­si­ko mög­lich. Die Fix­ein­stel­lun­gen an den Fahr­rad­hän­gern sind auf die übli­cher­wei­se ein­ge­setz­ten Ver­an­stal­ter­rä­der ab­ge­stimmt, so dass es bei ei­genen Fahr­rä­dern selbst bei höchs­ter Sorg­falt unter Um­stän­den (z.B. Locker­ung der Hal­ter­ung) zu leich­ten Be­schä­di­gun­gen, ins­be­son­de­re Lack­schä­den, kom­men kann. Für wäh­rend des Trans­por­tes ent­stan­de­ne Schä­den kann da­her nicht ge­haf­tet wer­den. Diese Haf­tungs­be­schrän­kung gilt auch für ex­tern beauf­trag­te Be­för­der­ungs­un­ter­nehmen.

6.11 PEDALO legt bei der Aus­wahl der Un­ter­künf­te größt­mög­li­chen Wert auf eine si­che­re Ab­stell­mög­lich­keit der Fahr­rä­der. Sepa­rat ver­schließ­ba­re Rad­ga­ra­gen kön­nen je­doch lei­der nicht immer ga­ran­tiert wer­den. So­wohl Leih­rä­der als auch ei­ge­ne Fahr­rä­der sind stets gut ge­si­chert und ver­sperrt ab­zu­stel­len. Für einen Dieb­stahl ei­ge­ner Fahr­rä­der kann von PEDALO keine Haf­tung über­nom­men werden.

6.12 Zur Absicherung des Rei­sen­den für all­fäl­li­ge Ri­si­ken ist in je­dem Fall eine Rei­se­rück­tritts­ver­si­che­rung inkl. Rei­se­ab­bruch­ver­si­che­rung und ge­ge­be­nen­falls eine Ver­si­che­rung für die Mit­nah­me ei­ge­ner Fahr­rä­der em­pfeh­lens­wert. In­for­ma­ti­o­nen zu wei­te­ren Ver­si­cher­ungs­mögl­ich­kei­ten, wie etwa zur De­ckung von Kos­ten einer Un­ter­stüt­zung wäh­rend der Rei­se ein­schließ­lich einer Rück­be­för­der­ung bei Un­fall, Krank­heit oder Tod, fin­den Sie un­ter pedalo.com/versichern.

7. Gewährleistung

7.1 Abhilfe: Wird die Reise nicht ver­trags­ge­mäß er­bracht, liegt es in der Ver­pflich­tung des Rei­sen­den, noch wäh­rend seines Auf­ent­halts Ab­hil­fe zu ver­lan­gen. Was ver­trags­ge­mäß ist, be­stimmt sich einer­seits nach der in der Bu­chung zu­grun­de­lie­gen­den Leis­tungs­be­schrei­bung, an­de­rer­seits aber auch nach der Orts­üb­lich­keit des Ziel­lan­des (z.B. Ho­tel­ka­te­go­ri­sie­rung nach Ster­nen). PEDALO kann eine Ab­hil­fe ver­wei­gern, wenn sie einen un­ver­hält­nis­mä­ßig ho­hen Auf­wand er­for­dert bzw. sie vom Rei­sen­den selbst ver­ur­sacht wor­den ist, ist aber be­rech­tigt, Ab­hi­lfe in Form von gleich- oder hö­her­wer­ti­gen Er­satz­leis­tun­gen zu er­brin­gen. Eine solche Er­satz­leis­tung kann der Rei­sen­de nur aus wich­ti­gem, objek­tiv er­kenn­ba­rem Grund ab­leh­nen. Das Ab­hil­fe­ver­lan­gen ist PEDALO di­rekt (Kon­takt­da­ten des An­sprech­part­ners sind auf der Rei­se­be­stä­ti­gung/Rech­nung er­sicht­lich) oder an den Gäs­te­be­treu­er vor Ort zu rich­ten. Der Gäs­te­be­treu­er ist je­doch nicht be­rech­tigt, An­sprü­che an­zu­er­ken­nen.

7.2 Minderung des Reise­prei­ses: Für die Dau­er einer nicht ver­trags­mä­ßi­gen Er­brin­gung der Reise bis zur Ab­hi­lfe durch PEDALO kann der Rei­sen­de nach Rück­kehr von der Rei­se eine ent­spre­chenvde Her­ab­setz­ung des Rei­se­prei­ses ver­lan­gen (Min­der­ung). Die Min­der­ung tritt nicht ein, wenn es der Rei­sen­de schuld­haft un­ter­lässt, den Man­gel den in Ziffer 7.1 ge­nann­ten Stel­len recht­zei­tig an­zu­zei­gen, um die­sen eine ent­spre­chen­de Ab­hil­fe zu er­mög­li­chen bzw. diese Ver­trags­wid­rig­keit selbst her­bei­ge­führt hat.

7.3 Eventuelle An­sprü­che soll­ten um­ge­hend nach Rei­se­en­de bzw. Rück­kehr bei PEDALO gel­tend ge­macht werden.

8. Mitwirkungspflicht

8.1 Der Reisende hat PEDALO um­ge­hend zu in­for­mie­ren, falls er die not­wen­di­gen Rei­se­un­ter­la­gen nicht bis acht Tage vor Rei­se­be­ginn er­hält (Kon­takt­da­ten des An­sprech­part­ners sind auf der Rei­se­be­stä­ti­gung/Rech­nung er­sicht­lich).

8.2 Der Reisende ist ver­pflich­tet, bei even­tu­ell auf­tre­ten­den Leis­tungs­stö­run­gen alles ihm Zu­mut­ba­re zu tun, um zu einer Be­he­bung der Stö­rung bei­zu­tra­gen und even­tu­ell ent­ste­hen­de Schä­den so ge­ring wie mög­lich zu hal­ten oder zu ver­mei­den. Ins­be­son­de­re sind Be­an­stan­dun­gen un­ver­züg­lich den in Ziffer 7.1 ge­nann­ten Stel­len zur Kennt­nis zu brin­gen. Diese sind beauf­tragt, für Ab­hil­fe zu sor­gen, so­fern dies mög­lich ist.

8.3 Unterlässt der Rei­sen­de, einen Man­gel den in Ziffer 7.1 ge­nann­ten Stel­len (recht­zei­tig) an­zu­zei­gen, um die­sen die Ab­hil­fe zu er­mög­li­chen, oder hat der Rei­sen­de den Man­gel selbst her­bei­ge­führt, so kann dies als un­ter­las­se­ne Mit­wir­kung, so­fern dies für den Rei­sen­den grund­sätz­lich mög­lich ge­wesen ist, so­wie als Mit­ver­schul­den be­wer­tet wer­den und all­fäl­li­ge An­sprüche schmä­lern.

9. Sonstiges

9.1 Der Reisende ist grund­sätz­lich für die Ein­hal­tung aller Pass-, Visa, Zoll- und Ge­sund­heits­vor­schrif­ten selbst ver­ant­wort­lich. Wei­ter­füh­ren­de In­for­ma­ti­o­nen zu den je­wei­l­igen Be­stim­mun­gen für EU-Bürger wer­den vor Ver­trags­ab­schluss von PEDALO mit­ge­teilt.

9.2 Der Reisende haftet wäh­rend der Dauer der Rei­se für Schä­den oder Ver­lust an der von PEDALO zur Ver­fü­gung ge­stell­ten Aus­rüs­tung.

9.3 Alle Preisangabe er­fol­gen in EURO (€).

9.4 Erfüllungsort ist der Sitz von PEDALO.

9.5 Änderungen in Reise­aus­schrei­bun­gen so­wie Irr­tü­mer, Druck­feh­ler und Rechen­feh­ler wer­den vor­be­halten!

9.6 Die Unwirksamkeit einzelner Be­stim­mun­gen die­ser Rei­se­be­din­gun­gen bzw. des Rei­se­ver­tra­ges hat nicht die Un­wirk­sam­keit des ge­sam­ten Ver­tra­ges zur Fol­ge. Die ganz oder teil­wei­se un­wirk­sa­me Re­ge­lung wird durch eine wirk­sa­me Re­ge­lung er­setzt, die dem wirt­schaft­li­chen und recht­li­chen Er­folg der un­wirk­sa­men mög­lichst na­he­kommt.

10. Gerichtsstand / Anwend­bares Recht

10.1 Das Vertragsverhältnis un­ter­liegt öster­rei­chi­schem Recht unter Aus­schluss sämt­li­cher Ver­weis­ungs­nor­men. UN Kauf­recht wird aus­drück­lich aus­ge­schlossen.

10.2 Der Reisende kann PEDALO nur an ihrem Sitz verklagen.

10.3 Für Klagen des Rei­se­ver­an­stal­ters ge­gen den Rei­sen­den ist des­sen Wohn­sitz maß­geb­lich, es sei denn, die Kla­ge rich­tet sich ge­gen Voll­kauf­leu­te oder Per­so­nen, die kei­nen all­ge­mei­nen Ge­richts­stand in Öster­reich ha­ben. In die­sem Falle ist der Sitz des Rei­se­ver­an­stal­ters maß­geb­lich.

11. Absicherung von Kun­den­gel­dern

11.1 Im Fall der Insol­venz des Rei­se­ver­an­stal­ters oder - in eini­gen Mit­glied­staaten - des Rei­se­ver­mitt­lers wer­den Zah­lun­gen zu­rück­er­stat­tet. Tritt die In­sol­venz des Rei­se­ver­an­stal­ters oder, so­fern ein­schlä­gig, des Rei­se­ver­mitt­lers nach Be­ginn der Pau­schal­rei­se ein und ist die Be­för­de­rung Be­stand­teil der Pau­schal­rei­se, so wird die Rück­be­för­de­rung der Rei­sen­den ge­währ­leis­tet. Zah­lun­gen, die über jene in Ziffer 2 de­fi­nier­ten hi­naus­ge­hen, oder vor­zei­tig ge­leis­tete An- bzw. Rest­zah­lun­gen sind im In­sol­venz­fall nicht ab­ge­si­chert.
PEDALO hat eine In­sol­venz­ab­si­che­rung mit der Volks­bank Ober­öster­reich AG, Schmied­straße 12, 4070 Efer­ding, Te­le­fon +43 7272 22254600, E-Mail: office@vb-ooe.at ab­ge­schlos­sen. Der Rei­sen­de kann diese Ein­rich­tung oder ge­ge­be­nen­falls den zu­stän­di­gen Ab­wick­ler Eu­ro­pä­ische Rei­se­ver­si­che­rung AG, Kra­toch­wjle­straße 4, 1220 Wien, Te­le­fon +43 1 3172500, E-Mail: schaden@europaeische.at kon­tak­tie­ren, wenn ihm Leis­tun­gen auf­grund der In­sol­venz von PEDALO ver­wei­gert wer­den. Die An­mel­dung sämt­li­cher An­sprü­che ist bei sons­ti­gem An­spruchs­ver­lust inner­halb von acht Wochen ab Ein­tritt einer In­sol­venz beim Ab­wick­ler vor­zu­neh­men.
Details zur Rei­se­leis­tungs­aus­übungs­be­rech­ti­gung von PEDALO Tou­ris­tik GmbH finden Sie auf www.gisa.gv.at/abfrage unter der GISA Zahl 16173453.

12. OS-Plattform und Ver­brau­cher­schlich­tungs­stel­len

12.1 Die Europäische Kommis­sion stellt unter www.ec.europa.eu/consumers/odr/eine Online-Streit­schlich­tungs­platt­form für ver­brau­cher­recht­li­che Strei­tig­kei­ten (OS-Platt­form) zur Ver­fü­gung. PEDALO nimmt der­zeit nicht an einem Ver­fah­ren zur al­ter­na­ti­ven Streit­bei­le­gung teil. Bei Be­schwer­den wen­den Sie sich bitte an info@pedalo.com.

12.2 Es kommen keine in­ter­nen Be­schwer­de­ver­fah­ren zur An­wen­dung. PEDALO ist nicht ver­pflich­tet an einer außer­ge­richt­li­chen Streit­bei­le­gung vor einer staat­lich an­er­kann­ten Ver­brau­cher­schlich­tungs­stel­le im Sinne des AStG (Alternative-Streit­bei­legung-Gesetz) teil­zu­neh­men. Kommt es bei kon­kre­ten Strei­tig­kei­ten zwi­schen uns und un­se­ren Rei­sen­den zu kei­ner Eini­gung, wer­den wir die für uns zu­stän­di­ge Al­ter­na­ti­ve Streit­bei­legungs-Stelle be­kannt­ge­ben und mit­tei­len, ob wir an einem all­fäl­li­gen al­ter­na­ti­ven Streit­bei­le­gungs­ver­fah­ren teil­nehmen.

13. Hinweise

Änderungen in der Ausschreibung sowie, Irrtümer, Druckfehler und Rechenfehler vorbehalten!

© PEDALO Touristik GmbH, Stand: 05.02.2020

PDF-Symbol PDF: Reisebedingungen

Preise

Reisepreise 

Tarin

Tarin 1 0 1 0Saison A|Saison B|| 0990|1090|0|0|2-Bett-Kabine 0|0|0|0|2-Bett-Kabine 1590|1690|0|0|2-Bett-Kabine zur Einzelnutzung 0|0|0|0|2-Bett-Kabine zur Einzelnutzung
  •  

    • Preise pro Person

    • Saison A

      17.05.20 bis 28.06.20, 04.10.20 bis 11.10.20

    • Saison B

      30.08.20 bis 27.09.20

    • 2-Bett-Kabine

    • Saison A

      17.05.20 bis 28.06.20, 04.10.20 bis 11.10.20

      € 990,-
    • Saison B

      30.08.20 bis 27.09.20

      € 1090,-
    • 2-Bett-Kabine zur Einzelnutzung

    • Saison A

      17.05.20 bis 28.06.20, 04.10.20 bis 11.10.20

      € 1590,-
    • Saison B

      30.08.20 bis 27.09.20

      € 1690,-

Extras und Zusatzleistungen

Zusatzleistungen zur An- und Abreise

  • Parkplatz in Pula, pro Woche: € 50,- (zahlbar vor Ort)
  • Transfer Zagreb - Pula (hin/retour), pro Person: € 100,-

Mieträder

  • 21-Gang Damen-Tourenrad mit Versicherung: € 90,-
  • 21-Gang Herren-Tourenrad mit Versicherung: € 90,-
  • 21-Gang Damen-Tourenrad ohne Versicherung: € 80,-
  • 21-Gang Herren-Tourenrad ohne Versicherung: € 80,-
  • Unisex-Elektrorad mit Versicherung: € 200,-
  • Unisex-Elektrorad ohne Versicherung: € 180,-

Steuern & Gebühren

Passagier- und Hafengebühren, pro Person: € 50,- (zahlbar vor Ort)

Zu­sätz­lich zum Rei­se­preis fällt die ob­li­ga­to­ri­sche Passagier- und Hafen­steuer, wel­che an Bord zu ent­rich­ten ist, an.

Buchen & Bezahlen

Es freut uns sehr, dass Sie mit dem Ge­dan­ken spie­len, eine PEDALO Reise zu bu­chen. Mit unserem Online-Buchungs­sys­tem füh­ren Sie be­quem und in nur we­ni­gen ein­fa­chen Schrit­ten eine Bu­chung durch. Und na­tür­lich wird da­bei auch gleich Ihr Rei­se­preis mit­be­rech­net.

  1. Nachdem Sie Ihre Traumreise (online) ge­bucht ha­ben, wird die Ver­füg­bar­keit Ihrer aus­ge­wähl­ten Leis­tun­gen von einem PEDALO Mit­ar­bei­ter per­sön­lich ge­prüft und be­ar­bei­tet.
  2. Sollten wir noch Fragen zu Ihrer Bu­chung h­aben, wer­den sich unsere Service-Mitar­be­iter um­ge­hend mit Ihnen in Ver­bin­dung set­zen.
  3. Flüge, Bahntickets, Reiseschutz etc. bu­chen Sie bitte erst nach Er­halt Ihrer PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung.
  4. Ist mit Ihrer Buchung alles in Ord­nung, er­hal­ten Sie in den da­rauf­fol­gen­den Ta­gen Ihre PEDALO Bu­chungs­be­stä­ti­gung (Pau­schal­rei­se­ver­trag ge­mäß § 6 PRG).
  5. Nach Erhalt der Bu­chungs­be­stä­ti­gung ist eine An­zah­lung in Höhe von 20% zu leis­ten. Der Rest­be­trag ist 20 Tage vor Rei­se­be­ginn fällig.
    Bei Bu­chung ab 30 Ta­gen vor Rei­se­be­ginn ist der kom­plet­te Rei­se­preis so­fort fällig.
    Die Be­zah­lung er­folgt per Über­wei­sung auf ein Kon­to in Öster­reich oder Deutsch­land.
  6. In aller Regel sind die fi­na­len Rei­se­un­ter­la­gen (1 Set pro Zim­mer) etwa drei Wo­chen vor An­rei­se fer­tig er­stellt.